Sie sind hier, weil Sie

Persönliches über mich

erfahren wollen?

Oh!

Mein Leben und ich sind wunderbar schrecklich normal langweilig (Reihenfolge beliebig austauschbar). Weshalb ich es mir viele Jahre lang verkniff, eine Über-mich-Seite zu veröffentlichen. Dass ich es hier und jetzt nachhole, zeigt, was ich schon immer war,

ein Spätzünder.

Ja, Spätzünder trifft es:

  • Mit sechzehn erst entschloss ich mich, auf die höhere Schule (damals sagte man es so) zu gehen, um das Abitur zu machen. Zwei Jahre später hatte ich es in der Tasche. Ok, das wiederum ging schnell.
  • Ich zählte bereits über vierzig Lenze, als ich mein BWL- und Marketing-Fernstudium abschloss.
  • Als ich mein erstes Buch veröffentlichte, waren Gleichaltrige bereits Großeltern.
  • Ein paar Jahre Jahre später kaufte ich mir mein erstes Auto, saß erstmals auf einem Pferd (es traute sich sogar, mich ein Stück zu tragen) und machte mein erstes Selfie mit meinem ersten Smartphone.
  • Schlagfertige Antworten fallen mir stets zu spät ein. Meine womöglich spitzfindigen Erwiderungen werden eher als kess wahrgenommen.

Es gäbe einiges mehr aufzuzählen. Doch die Erklärungen hierzu würden zu weitschweifig.

Und ansonsten? Was mir wichtig ist:

  • Mundarten sind Musik in meinen Ohren. Schade nur, dass ich selbst sie nicht sprechen kann.
  • Ich schreibe Bücher, obwohl ich schreibfaul bin – aber eben auch mitteilungsbedürftig.
  • Auf Ruhm kann ich verzichten; es genügt, wenn meine Leser (m/w/d) mich immer wieder lesen möchten.
  • Zu verreisen ist meine Passion. Allein das Kofferpacken stört mich.

  • Ich kann und will nicht gendern, denn ich mag kein sprachliches Kuddelmuddel und keine gekünstelten Unaussprech:/*lichkeiten. Müsste ich beispielsweise das Fragewort Wer gendern, hieße es wohl WieWer/wie/was soll denn darauf antworten!?

Erstaunlich! Nun ist dieser Artikel doch viel umfangreicher geworden, als ich dachte.

Trotzdem bin und bleibe ich weiterhin wunderbar schrecklich normal langweilig,

 

Ihre

 

Sylvia Koch, Sachbuch-Autorin; Foto: © Sylvia Koch


 

Sylvia Koch

 

nach oben
Nur wer neue Wege geht, kann Spuren hinterlassen. Foto: © Sylvia Koch


 
E-Mail
Infos